Presse/News
29.05.2017, 13:43 Uhr | Wahlkreisbüro, Martens
Erneute Schändung eines Mahnmals
CDU Innenpolitikerin Woltmann MdB: Ich verurteile diese antisemitischen Straftaten
Anlässlich der erneuten Schändung des Synagogenmahnmals am vergangen Freitag in Osnabrück erklärt Innenpolitikerin Barbara Woltmann MdB und Berichterstatterin für Antisemitismusbekämpfung und NS-Vergangenheit:
 „Ich verurteile diese antisemitischen Straftaten. Wir dürfen nicht hinzunehmen, dass das Andenken der Opfer des Holocausts in unserem Land durch Schändungen immer wieder beschädigt wird. Jüdische Erinnerungsorte sind uns Mahnung und Verpflichtung zugleich, gegen jede Form des Antisemitismus aufzutreten.“

Unbekannte Täter beschmierten das Mahnmal, das an die Alte Synagoge in Osnabrück erinnert, die am 9. November 1938 geplündert und in Brand gesetzt wurde. 90 Mitglieder der Gemeinde wurden damals zunächst inhaftiert und dann ins Konzentrationslager Buchenwald deportiert.
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen