Presse/News
26.07.2017, 13:28 Uhr | Hunte Report Oldenburg, mit freundlicher Genehmigung
Austausch mit Abgeordneten
Ofenerdieker Schüler unterwegs in Berlin
Berlin/Oldenburg (red). „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“ Diese Weisheit Goethes nahm sich auch die neunte Klasse der Oberschule Ofenerdiek zu Herzen: Im Rahmen einer Klassenfahrt ging es für die 16- und 17-Jährigen in die deutsche Hauptstadt. Dabei stand für die 60 Schüler auch ein Besuch bei den beiden Bundestagsabgeordneten
Stephan Albani und Barbara Woltmann im Bundestag an.
In der Hauptstadt trafen sich die Schüler der OBS Ofenerdiek mit den beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann und Stephan Albani (vorne). Foto: pv
Politikunterricht einmal anders – nämlich da, wo die Gesetze gemacht werden – war für die Schüler hochinteressant. Sie hat die Stunde mit den Politikern sehr motiviert und mit intensiver Beteiligung genutzt. Eine lockere und sehr gute Art und Weise, Schülerinnen und Schülern Politik und demokratische Prozesse näherzubringen, so auch die einhellige Meinung der Lehrer.
Rund 22 Wochen verbringen die Abgeordnete in Berlin,der Rest des Jahres stehe für die Arbeit im Wahlkreis Oldenburg-Ammerland zur Verfügung, erklärten die Abgeordneten.
In einem Sitzungssaal desPaul-Löbe-Hauses stellten beide Abgeordnete ihren parlamentarischen Alltag vor. Die Schüler saßen dabei an dem kreisrunden Tisch,an dem sich sonst Bundestagsmitglieder und ihre Gäste austauschen. Im Anschluss ging Stephan Albani ausführlich auf die vielfältigen Fragen der Jugendlichen ein. 
Die Schüler wollten zum Beispiel von denAbgeordneten wissen, wie sie zur Politik gekommen sind, wieviel sie verdienen, ob sie Angela Merkel persönlich kennen, wie man den amerikanischen Präsidenten Donald Trump bewertet und die Situation mit der Türkei einschätzt. Die Zeit würden sie sich gerne nehmen, betonten beide Abgeordneten. „Schließlich sind die vielen Fragen der beste
Beweis dafür, dass die junge Generation politisch sehr interessiert ist“, so Albani und Woltmann. Und das, so fügt Albani augenzwinkernd hinzu, stelle man in seiner eigenen Generation ja gern mal in Frage.
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen