Presse/News
11.08.2017, 13:29 Uhr | Wahlkreisbüro, Weiß
Würstchen reisen in die ganze Welt
Barbara Woltmann MdB und CDU-Ratsherr Gundolf Oetje besichtigen die Meica-Produktion
Bad Zwischenahn/Edewecht. Die Marke Meica ist weit über die Region und Deutschland hinaus ein Begriff. Selbst in den USA schätzt man die Würstchen "Made in Edewecht". Bei einem Besuch im Unternehmen Meica gemeinsam mit CDU-Ratsmitglied Gundolf Oetje informierte sich die Bundestagsabgeordnete Barbara Woltmann über das Unternehmen Meica Ammerländische Fleischwarenfabrik Fritz Meinen GmbH & Co. KG und es gab auch eine Betriebsbesichtigung.
Werksleiter Helmut Kraus (l.) und der Geschäftsführende Gesellschafter Michael März (2.v.r.) führten Barbara Woltmann MdB (2.v.l.) und den Ratsherrn Gundolf Oetje (r.) durch die Produktion. Foto: S. Weiß
In dem 1908 gegründeten Unternehmen hat man frühzeitig auf die veränderten Essgewohnheiten in der Gesellschaft reagiert und die Produktsegmente entsprechend angepasst. Und so bietet das Familienunternehmen als Marktführer in Deutschland bei Würstchen im Glas auch Fertiggerichte, Bratwurst, vegetarische Artikel und Bio-Würstchen an. Exportiert wird auch in die USA – ein sehr aufwändiger bürokratischer Prozess, wie Michael März berichtet. Und in Kanada, Brasilien, Hong Kong, Südkorea und Europa weiß man die Meica-Qualität zu schätzen. Der sorgsame Umgang mit Ressourcen ist auch bei Meica ein Thema, seit November 2015 gibt es ein zertifiziertes Energiemanagementsystem. „Mit Meica haben wir eine sehr bekannte Marke, die im Ammerland produziert wird und damit auch für die Region Werbung macht. Ein Traditionsunternehmen, das rund 400 überwiegend langjährig treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bietet. Die Wertschöpfungskette Ernährungswirtschaft ist auch in unserer Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor" v
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen